Jugend-Turner Phinyo Brick wird Deutscher Vizemeister am Boden

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der Turner am letzten Juniwochenende stellte der TSV Pfuhl mit insgesamt 6 Startern einmal mehr das größte und am Ende auch erfolgreichste Kontingent des Bayerischen Turnverbandes:

  • Erik Wiederhold belegte in der AK 17/18, nach einem nicht ganz optimalen Wettkampf, den 15. Platz.
  • Tom Meier schaffte es in der AK 15/16 auf Rang 5 – umrahmt von lauter Nationalkaderturnern. Trainer Rolandas Zaksauskas hofft darauf, dass auch Tom erneut in den Bundeskader aufgenommen werden könnte.
  • Maximilian Ernst (18.), Levin Eren (24.) und Nikita Loran (27.) erreichten in der AK 13/14 respektable Platzierungen in einem 37-köpfigen Starterfeld.
  • In der gleichen Altersklasse schaffte es Phinyo Brick, trotz ein paar Fehlern, auf einen guten 6. Platz.

Gemeinsam konnten Phinyo und Tom insgesamt 6 Finalplätze ergattern: Tom hatte am Barren schon die Hand an der Bronzemedaille – stürzte dann aber leider beim Abgang, sodass es nur für Rang 6 reichte. Dieselbe Platzierung war es am Sprung. Gegen starke Konkurrenz an den Ringen und am Reck sprangen immerhin zwei fünfte Plätze heraus.

Die ersehnte Medaille gab es schließlich im vorletzten Finaldurchgang des Tages: Mit hervorragenden 13,0 Punkten sicherte sich Phinyo Brick die Silbermedaille am Boden. Kurz zuvor hatte er noch denkbar knapp die Bronzemedaille am Sprung verpasst. Umso größer war die Freude bei der gesamten Pfuhler Delegation über den gewonnenen Vizemeistertitel. Auch Phinyo darf sich nun berechtigte Hoffnungen auf einen Platz im Bundeskader machen. Die Entscheidungen darüber fallen in den nächsten Wochen. Die Daumen sind gedrückt!