Toller Jahresausklang beim Taekwondo/ Allkampf

Der Nikolaus erklärt, was man beim Bruchtest beachten muss – damit das Brett auch ohne Verletzungen bricht.

Auch die Jugendlichen und Erwachsenen freuen sich über das Nikolausgeschenk – und hauen es gleich professionell durch. (siehe Video, Link im Text)

Bei der kleinen Weihnachtsfeier wurde ein relativ feierliches Advents-Gedicht von Loriot vorgetragen.

Erfolgreiche Allkampf-Prüflinge mit den Prüfungs-Coaches Christian Kotonski (1.Dan, r.) und Matthias Höllbacher (1.Dan, l.).

Die Sportabteilung Taekwondo/ Allkampf freut sich schon auf ein sportliches Jahr 2023. Zunächst einmal gibt es aber noch einen kleinen Rückblick auf den wunderbaren Jahresausklang 2022. Im Dezember gab es nämlich ein Nikolaustraining mit hohem Spaßfaktor, eine spontane Weihnachtsfeier und eine Allkampf-Prüfung mit tollen Ergebnissen.

Direkt am Nikolaustag, am 06.12.2022, wurde für die Taekwondo-Anfänger und Fortgeschrittenen ein besonders Training veranstaltet. Denn wer wollte, dürfte mit roter Nikolausmütze erscheinen – was auch viele taten. Trotz der Krankheitswelle kamen fast 50 Kinder, die nach Herzenslust tobten und sich bei vielen Spielen mit ihrer Geschicklichkeit messen konnten. Für jeden Sportler gab es außerdem ein Nikolausgeschenk: ein Bruchtestbrett, das zusammen mit einem Gedicht von Sabine und einer Süßigkeit überreicht wurde. Die Mini-Kwons, die Sportler im Jugend- und Erwachsenentraining Taekwondo konnten es auch gar nicht abwarten, mit dem Bruchtest sofort loszulegen. Und die, die sich geduldig zeigten, bekamen noch ein paar Trainingseinheiten für die perfekte Technik. Weitere Bilder und Videos zum Nikolaustraining gibt es hier.

Zwei Wochen später trafen sich dann nach Trainingsabschluss die jugendlichen und erwachsenen Taekwondo-Sportler zu einer kleinen Spontan-Weihnachtsfeier – zumindest fast spontan, denn ein bisschen was war doch vorbereitet: Punsch, Plätzchen und ein paar weitere Leckereien. Ein wirklich schönes Beisammensein nach einem noch schöneren Trainingsjahr.

Im Dezember wurden aber nicht nur Plätzchen gegessen – es fand auch noch die zweite Allkampf-Prüfung des Jahres 2022 statt. Insgesamt traten wenige Tage vor Weihnachten 5 Prüflinge an. Prüfer Jonas Dieterle (1.Dan) lobte die sehr guten Leistungen und gab wertvolle Tipps für die Zukunft. Besonders freute sich Dieterle über die tolle Leistung der „Senioren“, die eindrucksvoll zeigten, was mit konsequentem Training auch im fortgeschrittenen Alter alles möglich ist.

Über einen neuen Gürtel freuen sich:
5.Grad (grün-blau): Harald Hargesheimer, Reinhold Kotz
7.Grad (orange-grün): Nic Blessing
8.Grad (orange): Nelli Deobald, Lenny Friede

Herzlichen Glückwunsch! Und auf viele weitere erfolgreiche Gürtelträger im neuen Jahr!

Vorheriger Artikel

Zurück zur News-Übersicht