Hobby-Volleyball-Großturnier: Neustart mit 16 Teams

Neu dabei in rosa Trikots: das junge Team aus Langweid am Lech

Uschis Nagelstudio gegen AS Tralkörper im Spiel um den Turniersieg

Siegerehrung vor dem Foyer

Was würde wohl nach vier Jahren Pause passieren? Würden sich noch genug Teams melden, nachdem die Volleyballabteilung ihr großes Mixed-Hobby-Turnier wegen Corona und der anschließenden Hallenbelegung mit Geflüchteten nicht anbieten konnte? Ja!

Die Volleyballer*innen aus der Region sind dem TSV treu geblieben. Und es war sogar das eine oder andere neue Team unter den 16 Angemeldeten Anfang Mai in den sechs Hallen des Pfuhler Schulzentrums dabei. Aus Dillingen, Ichenhausen, Kirchdorf, Langweid und auch aus dem benachbarten Ulm oder Thalfingen kamen sie – mit klangvollen Namen wie Schlechtschmetterfront, der Klügere kippt nach, AS Tralkörper und Los Bomberos. Das Niveau reichte vom soliden Hobbyspiel bis zum Fight mit allen technischen und taktischen Finessen. Nach der Mittagspause kämpften die acht besten Teams in der Neuen Halle um den Turniersieg, bei dem sich am Ende Uschis Nagelstudio mit Pfuhler Beteiligung gegen die AS Tralkörper durchsetzte. Neben dem Spass am Sport in den Hallen gab es in den Spielpausen und zum Feiern nach der Siegerehrung Biergartenfeeling unter den Bäumen draußen. Ein Neustart, der Lust auf mehr macht. Danke an alle Helferinnen und Helfer!

Vorheriger Artikel

Zurück zur News-Übersicht